Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Zwischenbericht 3. Quartal 2014 - Überblick über den Geschäftsverlauf

A Konzernzwischenlagebericht 5 Überblick über den Geschäftsverlauf 12 Schaden- und Unfallversicherung 22 Lebens- und Krankenversicherung 28 Asset Management 32 Corporate und Sonstiges 35 Ausblick 38 Vermögenslage und Eigenkapital 45 Überleitungen 5Zwischenbericht für das 3. Quartal und die ersten neun Monate 2014    Allianz Konzern Überblick über den Geschäftsverlauf Drittes Quartal 2014 −− Der Umsatz stieg deutlich um 14,5 % auf 28,8 Mrd €. −− Das operative Ergebnis legte um 132 Mio € auf 2 650 Mio € zu. −− Der Periodenüberschuss stieg um 157 Mio € auf 1 687 Mio €. −− Die Solvabilitätsquote lag mit 184 % auf starkem Niveau.1, 2 1 Solvabilität gemäß der EU-Richtlinie über Finanzkonglomerate. Die Finanzkonglomerate-Solvabilitäts- quote zum 30. September 2014 wurde um die mögliche Ausübung von Kündigungsrechten in Bezug auf Hybridkapital (nachrangige Anleihen) in Höhe von 1,4 MRD € im kommenden Jahr angepasst. Ohne diese Anpassung beliefe sich die Solvabilitätsquote zum 30. September 2014 auf 190 %. 2 Außerbilanzielle Bewertungsreserven werden im Rahmen der Berichterstattung an die Aufsichts­- be­hörden nur auf Antrag als verfügbare Eigenmittel angesetzt. Die ­Allianz SE hat bisher keinen Antrag auf Anerkennung gestellt. Ohne die außerbilanziellen Bewertungsreserven und angepasst um die mög- liche Ausübung von Kündigungsrechten in Bezug auf Hybridkapital (nachrangige Anleihen) in Höhe von 1,4 Mrd € im kommenden Jahr, beliefe sich die Solvabilitätsquote zum 30. September 2014 auf 176 % (31. Dezember 2013: 173 %). 3 Wert für 2013 zum 31. Dezember 2013. Überblick ­Allianz Konzern Die ­Allianz SE und ihre Tochterunternehmen (der ­Allianz Konzern) sind in über 70 Ländern tätig. Das Konzernergebnis wird nach folgenden Geschäftsbereichen gegliedert: Schaden- und Unfallversicherung, Lebens- und Krankenversicherung, ­Asset Management sowie Corporate und Sonstiges. Kennzahlen Kennzahlen ­Allianz Konzern MIO € 1.7. – 30.9. 2014 2013 Gesamter Umsatz 28 781 25 144 Operatives Ergebnis 2 650 2 518 Periodenüberschuss 1 687 1 530 Solvabilitätsquote1,2,3 in % 184 182 Ergebnisübersicht Konjunktur und Branchenumfeld im dritten Quartal 2014 Insgesamt setzte sich der moderate Aufwärtstrend der Weltwirt- schaft im dritten Quartal 2014 weiter fort. Allerdings fiel das Wachs- tum sowohl von Region zu Region als auch innerhalb der einzelnen Regionen weiterhin unterschiedlich stark aus, insbesondere in Lateinamerika und den asiatischen Schwellenländern, aber auch in Nordamerika und Europa. In Europa senkte die Europäische Zentralbank (EZB) den Hauptrefinanzierungssatz von 0,15 % auf 0,05 % und den Zinssatz für die Einlagefazilität auf minus 0,2 %. Im September gab sie zudem bekannt, sie erwäge den Kauf von Asset-Backed Securities und Pfand- briefen (Covered Bonds). Die US-Notenbank (Fed) hingegen fuhr das monatliche Volumen ihres Anleihekaufprogramms weiter schritt- weise zurück. Die geldpolitische Strategie der EZB unterscheidet sich zunehmend von jener der Fed. Gleichzeitig wächst die US-Wirtschaft schneller als die in der Eurozone. In Kombination führte dies zu einem deutlichen Kursverlust des Euro gegenüber dem US-Dollar – bis auf 1,26 US-Dollar zum Ende des dritten Quartals (von 1,37 am Ende des zweiten Quartals). Die Renditen zehnjähriger Bundesanleihen gingen weiter zurück. Zum Quartalsende lagen sie bei 0,9 %, und damit einen Pro- zentpunkt niedriger als zu Jahresbeginn. Nach einer Verlangsamung im zweiten Quartal verengten sich die Spreads von Staatsanleihen aus den Peripheriestaaten der Eurozone im dritten Quartal 2014 weiter. Damit trotzten sie den gesunkenen Renditen der Referenzanleihen und den zunehmenden Zweifeln an der Robustheit des Aufschwungs in mehreren europäischen Ländern, aber auch den geopolitischen Risiken im Zusammenhang mit der Ukraine und dem Nahen Osten. Die Aktienmärkte der meisten Schwellen- und Industrieländer schlossen zum Quartalsende niedriger als zum Quartalsbeginn.

Seitenübersicht