Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Zwischenbericht 3. Quartal 2014 - Asset Management

28 Zwischenbericht für das 3. Quartal und die ersten neun Monate 2014    Allianz Konzern Asset Management Drittes Quartal 2014 −− Das operative Ergebnis betrug 694 MIO €. −− Die Cost-Income Ratio betrug 57,1 %. −− Das gesamte verwaltete Vermögen betrug 1 872 MRD € – ein Gesamtwachstum von 5,8 % in den ersten neun Monaten 2014. −− Die Nettomittelabflüsse von Dritten lagen in den ersten neun Monaten 2014 bei 84 MRD €. Überblick über den Geschäftsbereich Die ­Allianz bietet Investoren innerhalb und außerhalb des ­Allianz Konzerns umfassende Asset-Management-Produkte und -Dienstleistungen an. Weltweit stellen wir für unsere Kunden – eine Vielzahl privater und institutio­neller Investoren –­ Investment- und Vertriebskapazi­täten in sämtlichen wichtigen Märkten bereit. Gemessen am gesamten verwalteten Vermö- gen zählen wir weltweit zu den größten Vermögensverwaltern, die Kunden­gelder mittels aktiver Anlagestrategien verwalten. Kennzahlen Kennzahlen Asset management1 MIO € 1.7. – 30.9. 2014 2013 Operative Erträge 1 618 1 703 Operatives Ergebnis 694 755 Cost-Income Ratio in % 57,1 55,7 Periodenüberschuss 438 482 Gesamtes verwaltetes Vermögen zum 30. September in MRD € 1 872 1 811 davon: für Dritte verwaltetes Vermögen zum 30. September in MRD €   1 411 1 404 entwicklung des gesamten verwalteten vermögens1 MRD € 5000 1000 20001500 1571 197 -79 1770 1 Kurseffekte Nettomittelflüsse Konsolidierung, Entkonso- lidierung und Sonstiges Wechselkurseffekte Gesamtes verwaltetes Vermögen (Stand 30.9.2014) Gesamtes verwaltetes Vermögen (Stand 31.12.2013) 1652 220 0 +100 +105 1872 -23  Renten   Aktien   Sonstige   Veränderung 1 Gemäß unseren rechtlich selbstständigen Gesellschaften. Verwaltetes Vermögen 1 Mit Beginn des Jahres 2014 hat der ­Allianz Konzern bestimmte Gesellschaften vom berichts­pflich­- tigen Segment Asset Management in die berichtspflichtigen Segmente German Speaking Countries, Western & Southern Europe und Growth Markets in den Geschäftsbereich Leben/Kranken und in das berichtspflichtige Segment Bankgeschäft umgegliedert.

Seitenübersicht